Gedanken

Vermenschlichung

Nicht so selten höre ich im Kontakt mit Menschen, manchmal sogar Hundehaltern, dass Menschen ihre Hunde „vermenschlichen“. Darüber habe ich mir mal so meine Gedanken gemacht. Es ist Vermenschlichung, wenn man ihm einen Mantel anzieht hört man. Oder wenn man sich mit ihm unterhält. Also so als Monolog. Es ist auch Vermenschlichung, wenn man ihm menschliche Gefühle zugesteht, wie Trauer oder Sorgen. Hört man so…
Was ist Vermenschlichen von Hunden? Was bedeutet das überhaupt? Ver-Menschlichen – zum Menschen machen? Wikipedia nennt das fachlich Anthropomorphismus. Bedeutet in der Definition „Das Zusprechen menschlicher Eigenschaften auf Tiere.“ Hmm…

lesen sie weiter...

Welpen tragen

Jeder, der schon mal einen Welpen hatte, kennt den gut gemeinten Rat, er möge ihn das erste Lebensjahr, während des Wachstums, die Treppen tragen und nicht ins und aus dem Auto springen lassen. Und auch nicht zu viel laufen, da es sonst zum Schaden an den Gelenken kommt. Eine zierliche Hundehalterin wird dann schnell verunsichert, wenn sie ihre Deutsche Dogge mit fünf Monaten kaum anheben, geschweige denn mit ihr auf dem Arm gehen kann.

lesen sie weiter...